2. Oktober 2022

Energie sparen war nie eine schlechte Idee. Sowohl aus Klimaschutzgründen aber auch um den Artschutz zu fördern, wenn es um die Beleuchtung im öffentlichen Raum geht. Nun haben sich die Zeiten aber weiter dramatisch gewandelt. Die Preise für Gas, Heizöl, Strom aber auch Pellets explodieren geradezu. Damit der Finanzbedarf der Kommunen noch annähernd gedeckt werden kann, sollten Sparprogrammen aufgelegt werden. Es wird aber offensichtlich auch so kommen, dass der Bund Länder und Kommunen zu Einsparungen verpflichten wird.

LifeNess Werbebanner
Auch das Werbebanner sollte nur in „Kernzeiten“ erstrahlen

Unabhängig von diesen Zwängen, können aber auch heute schon Maßnahmen ergriffen werden, weil es Situationen gibt, die geradezu nach einer Veränderung rufen! Dazu gehört die Beleuchtung des Parkplatzes des Lifeness. Scheinbar völlig unabhängig von den Öffnungszeiten der Einrichtung wird dieser Platz taghell erleuchtet. Natürlich dient die Straßenbeleuchtung der Sicherheit. Hier wäre aber in jedem Fall eine Verringerung der Beleuchtungsintensität in jedem Fall angemessen. Darüber hinaus muss die Beleuchtung nicht gesamte Nacht an bleiben.

Wir hoffen darauf, dass die Bäder GmbH möglichst schnell zu einer Lösung für dieses Problem kommt.

Thema des Antrages: Beleuchtung des LifeNess Parkplatzes
Antragsdatum: 05.08.2022
Kurze Inhaltsangabe des Antrages
Datum der Entscheidung: 06.09.2022
Entscheidungsgremium: Haupt- und Finanzausschuss
Entscheidung: Wartet auf Entscheidung
Kommentar zur Entscheidung:
Link zum Antrag: Antrag zeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Mit der Speicherung eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen dieser Webseite.