Der ausfahrende Verkehr hat nur eine eingeschränkte Sicht!

Im Jahr 2020 hatten wir im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt angefragt, ob einige Ortseingangsschilder – so auch am westlichen Rand von Herkingrade –nicht versetzt werden könnten. Hintergrund war hier, wie auch an einigen anderen Stellen das Ziel, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, weil die Verkehrsgeschwindigkeit frühzeitiger herabgesetzt werden muss.

Obgleich wir die Rechtssituation geprüft hatten und durchaus Chancen für eine Verlegung gesehen haben, kam die Verwaltung bei Ihrer Überprüfung zu einem anderen Schluss! In Herkingrade stellt sich diese Situation aber als besonders gefährlich dar, weil schon nach ca. 30m hinter dem Ortseingangsschild eine Ortsstraße auf die L130 mündet. Die Unsicherheit für den ausfahrenden Verkehr wird durch eine hohe Heckenbegrenzung erschwert. Deshalb haben wir beantragt, die zulässige Höchstgeschwindigkeit schon vor dem Ortseingansschild auf 50km/h zu begrenzen. Wir hoffen, dass das Ordnungsamt und die Polizei unserer Argumentation diesmal folgen kann!

Thema des Antrages:Geschwindigkeitsbeschränkung vor dem Ortsschild einführen
Antragsdatum:06.08.2021
Kurze Inhaltsangabe des Antrages
Datum der Entscheidung:
Entscheidungsgremium:Ausschuss für Kultur, Tourismus und Verkehr
Entscheidung:Wartet auf Entscheidung
Kommentar zur Entscheidung:Der Ausschusstermin ist derzeit noch unbekannt!
Link zum Antrag:Antrag zeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Mit der Speicherung eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen dieser Webseite.