27. November 2022

Die/Der Klimakrise /-wandel zwingt uns zu einer möglichst schnellen und umfassenden Transformation unseres ökonomischen und gesellschaftliches Handels. Die Rezepte der siebziger und achtziger Jahre dürfen nicht weiter fortgeschrieben werden. Das gilt auch für das Bauen. Die Transformation im Altbestand ist sehr komplex und deshalb nicht leicht umsetzbar. Deutlicher einfacher ist der Wandel im Bereich des Neubaus! Wir dürfen zukünftig nicht weiter naturnahe oder landwirtschaftliche Flächen versiegeln um „Bauen“ zu ermöglichen, sondern müssen Brachflächen und nicht mehr sanierungsfähige Bauten in den Blick nehmen. Ein erster Einstieg in

Beispiel einer Baulücke im Neubaugebiet

diesen notwendigen Wandel ist der Aufbau eines Baulückenkatasters. Das sollte öffentlich einsehbar (Internet) sein, wobei aber die Rechte der Eigentümer zu wahren sind. So können die Flächen auch auf Wunsch der Eigentümer aus dem Kataster entfernt werden, so dass auch nur die Flächen sichtbar werden, bei denen auch eine Verkaufsbereitschaft der Eigentümer vorhanden ist.

Das Land fordert inzwischen den Vorrang der Innen- vor der Außenentwicklung. Diese Innenentwicklung ist bislang in Radevormwald nur sporadisch in den Blick genommen worden. Weil ein Baulückenkataster „verborgene Entwicklungsmöglichkeiten“ heben helfen könnte, bitten wir die Verwaltung in unserem Antrag Kosten um Umsetzungserfordernisse für den Aufbau einen solchen Katasters zu prüfen.

Für weitere Informationen verweisen wir auf folgende Internetseiten:

https://www.flaechenportal.nrw.de/index.php?id=36

https://www.lb-naturschutz-nrw.de/fachthemen/bauleitplanung/wichtige-themen-fuer-die-bauleitplanung/flaechenverbrauch-und-doppelte-innenentwicklung/massnahmen-zur-verminderung-des-flaechenverbrauchs.html

 

Thema des Antrages: Prüfungsauftrag Baulückenkataster
Antragsdatum: 15.02.2022
Kurze Inhaltsangabe des Antrages Verwaltung wird gebeten alle notwendigen Daten zusammen zu tragen, die notwendig sind, um über den Aufbau eines Baulückenkatasters zu entscheiden.
Datum der Entscheidung:
Entscheidungsgremium: Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt
Entscheidung: Wartet auf Entscheidung
Kommentar zur Entscheidung:
Link zum Antrag: Antrag zeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Mit der Speicherung eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen dieser Webseite.